Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Dimensionierung der Hauptwasserversorgungsleitung einer Wohnung

Dimensionierung der Hauptwasserversorgungsleitung einer Wohnung

Die Dimensionierung des Versorgungsnetzes

Die Auslegung des Versorgungsnetzes gehorcht genauen Regeln in Bezug auf Durchflussmengen, Druck und je nach Art und Anzahl der Sanitäreinrichtungen auf derselben Leitung, Durchflussmengen und Durchmesser.

1 Gestaltungsregeln

  • Strömungsgeschwindigkeiten die respektiert werden müssen, sind :
    - 2 m/s für unterirdische Rohrleitungen, Kriechräume oder technische Räume ;
    - 1,5 m/s für Steigleitungen.
    Die erzielte Geschwindigkeit muss weniger als 2 m/s plus 10 % betragen.

  • Statischer Druck muss an der Entnahmestelle weniger als 4 bar betragen. Gegebenenfalls muss ein Druckminderventil vorgesehen werden. Beachten Sie, dass einige Geräte einen niedrigeren oder höheren Versorgungsdruck als erforderlich benötigen: z.B. einzelne Gaskessel für die Warmwasserbereitung oder thermostatische Mischventile. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Hersteller.

  • Die Durchmesser der Warm- und Kaltwasserversorgungsleitungen für sanitäres Warm- und Kaltwasser werden entsprechend gewählt:
    - die Durchflussmenge, die an die Verbrauchsstellen geliefert wird;
    - der Länge dieser Rohre;
    - der Verteilungshöhe ;
    - des minimal verfügbaren Bodendrucks.

Nämlich es einen Druckabfall an den vertikalen Säulen gibt. Je größer der Querschnitt der Säule, desto größer der Druckabfall. Es geht also darum, das richtige Gleichgewicht zwischen der gleichzeitigen Verwendung der Geräte und dem zu verwendenden Durchmesser zu finden.

2 Regulierende Durchflussraten und Durchmesser

Im Folgenden sind die Mindestdurchflussraten und die Mindestrohrinnendurchmesser pro Einheit aufgeführt.
GeräteDébitsMin. Innen-Ø
Spülbecken0,20 l/s12 mm
Waschbecken0,20 l/s10 mm
Bidet0,20 l/s10 mm
Badewanne0,33 l/s13 mm
Dusche0,20 l/s12 mm
Leitungswasser-Station 1/20,33 l/s12 mm
Leitungswasser-Station 3/40,42 l/s13 mm
Toilette mit Spülkasten0,12 l/s10 mm
Toilette mit Spülventil1,50 l/sMindestens der Ø des Ventils
Urinal mit individuellem Wasserhahn0,15 l/s10 mm
Urinal mit Siphonwirkung0,50 l/sMindestens der Ø des Ventils
Hohlleitungsnetz0,10 l/s10 mm
Waschwanne0,33 l/s13 mm
Waschmaschine0,20 l/s10 mm
Geschirrspüler0,10 l/s10 mm
Industrielle Maschine oder anderer ApparatBefolgen Sie die Anweisungen des Herstellers
Mehrstrahlkabinen und RührwerkeBefolgen Sie die Anweisungen des Herstellers


DBei mehreren Einheiten wird jeder einzelnen Einheit ein Koeffizient gemäß der nachstehenden Tabelle zugewiesen. Die Summe der Koeffizienten (siehe Grafik unten) wird verwendet, um den minimalen Versorgungsdurchmesser der Gerätegruppe, ausgehend von zwei Geräten, zu bestimmen.
GeräteKoeffizienten
Toilette, Waschbecken, Urinale0,5
Bidet, kollektives W.C., Waschmaschine, Geschirrspüler1
Waschbecken oder Badezimmermöbel, Einzelwaschtisch1,5
Dusch- oder Wasserstation2
Spülbecken2,5
Badewanne < 150 Liter3
Badewanne > 150 Liter3 + 0,1 für jede weiteren 10 Liter


Berechnungstabelle minimaler Innendurchmesser des Vorschubs


Berechnungsbeispiel
Für ein Einfamilienhaus mit den folgenden Sanitäranlagen (die Koeffizienten sind in Klammern angegeben) :
  • Kaltwasser: 1 Waschbecken (2,5) + 1 Geschirrspüler (1) + 1 Waschbecken (1,5) + 1 Badewanne 150 Liter (3) + 1 Toilette. (0,5) + 1 Waschmaschine (1) = 9,5 Koeffizient. Die obige Grafik zeigt, dass der erforderliche Innendurchmesser für die allgemeine Versorgung 18 mm beträgt. Dann werden die Innendurchmesser abschnittsweise reduziert.
  • Warmwasser: 1 Waschbecken (2,5) + 1 Waschbecken (1,5) + 1 Badewanne 150 Liter (3) = 7 Koeffizient. Die obige Grafik zeigt uns, dass der für die allgemeine Versorgung erforderliche Innendurchmesser 16,5 mm beträgt, also 16 mm. Auf die gleiche Weise werden die Innendurchmesser abschnittsweise reduziert.

3 Rohrdurchmesser, Gebrauchsanweisung

Um einen guten Wasserfluss zu gewährleisten, wird ein Netz mit den Innenabmessungen der Rohre berechnet.
Die Rohre haben je nach Material (Kupfer, Mehrschicht, PER) unterschiedliche Rohrstärken. Die Innendurchmesser sind geradzahlig.

Ein Mehrschicht-, PER- oder Kupferrohr wird durch seinen Außendurchmesser und seine Dicke definiert. Beispiel: 16-1,5 entspricht einem Innendurchmesser von 13 mm (16-1,5 x 2 = 13). Bei gleichem Außendurchmesser kann die Dicke - und damit der Innendurchmesser - von Hersteller zu Hersteller variieren. Es ist ratsam, vom selben Lieferanten zu kaufen, um Inkompatibilitäten zwischen Rohren und Fittings zu vermeiden.

Nämlich Die alte Bezeichnung für Kupfer lautet zum Beispiel 10/12. Die Zahl 10 entspricht dem Innendurchmesser, die Zahl 12 dem Außendurchmesser.
Veröffentlicht am 13.07.2020 Das Trinkwasser 0 26138

Hinterlasse einen KommentarLassen Sie eine Antwort

Vorh
Näch

Keine Produkte

Bestimmt werden Versand
0,00 € Insgesamt

Check-out